Türkischer Mokka vom Meister
Pala Efendi

Die Lust am Kaffee führt Freunde, Verwandte, Nachbarn und andere Menschen zusammen. Das lockere Gespräch
beim Kaffee ist ein Teil der türkischen Kaffeekultur. Hier wird Kaffee langsam getrunken,
es wird dabei Unterhaltung gepflegt.

Türkischer Kaffee mit qualität

Kaffee von Pala Efendi

Unser Kaffee bleibt minutenlang geschäumt, damit das Kaffee in der Tasse lange Zeit heiß bleibt. Beinhaltet im Vergleich zu anderen Kaffeesorten weniger Koffein.

Arzum´s OKKA

Arzum Okka lädt Sie ein, den echten Geschmack des türkischen Kaffees kennenzulernen und damit eine genussvolle Erfahrung zu machen.

Kaffee mit Qualität

Unsere Kaffeebohnen werden aus dem Ursprungsland für den Mokka aus Jemen aus der Stadt “al-Muchā” von unseren Experten ausgewählt. Die fast schon so fein wir Puderzucker gemahlenen Kaffeebohnen werden bei uns im perfekten Raumteraptur gelagert.

Wissenswertes zu türkischem Kaffee.


– Die Süße wird bei der Zubereitung und nicht nachträglich zugefügt.
– Führt bei seiner Menge auch bei hohem Konsum zu keinem Völlegefühl.
– Die älteste Methode der Welt, Kaffee zuzubereiten.
– Da der Schaum minutenlang bleibt, bleibt der Kaffee lange Zeit heiß.
– Besteht aus dem Schaum, dem Kaffee und dem Kaffeesatz.

DIE LUST AUF EINEN TRADITIONELLEN TÜRKISCHEN KAFFEE

Die Lust am Kaffee führt Freunde, Verwandte, Nachbarn und andere Menschen zusammen. Das lockere Gespräch beim Kaffee ist ein Teil der türkischen Kaffeekultur. Hier wird Kaffee langsam getrunken, es wird dabei Unterhaltung gepflegt. Nach dem Austrinken stülpt man die Tasse auf die Untertasse und beginnt dann die Wahrsagerei, indem man die entstandenen Figuren interpretiert, die da erscheinen. Und natürlich, auch das ist eine Gelegenheit zur Unterhaltung.

Eine weitere türkische Tradition besagt, dass vor einer Heirat die zukünftige Braut beim gegenseitigen Kennenlernen der Familien Kaffee kocht und diesen dem Bräutigam und dessen Familie serviert. Dabei gibt sie Salz in den Kaffee des zukünftigen Bräutigams. Trinkt der Bräutigam den Kaffee, ohne sich dessen Geschmack anmerken zu lassen, ist das der Ausdruck seiner Liebe und seines Wunsches nach der Ehe.

Werde ein Teil der Geschichte

Sie haben einen Café und möchten den türk

Die Geschichte des Kaffees begann vor rund tausend Jahren in Äthiopien. In der glühenden Sonne der Arabischen Halbinsel reifte er zu einem heißen Getränk. Mit der Eröffnung des ersten Kaffeehauses in Istanbul im Jahre 1554 wurde er mit seinem Röstgrad, seiner Art der Zubereitung und des Servierens zum türkischen Kaffee und damit zur Hauptfigur einer 500-jährigen Geschichte. Als der türkische Kaffee in den prächtigen Salons der Serails dem Sultan serviert wurde, hatten die Kaffeemeister eine bis zu 40-köpfige Belegschaft.

Der türkische Kaffee, der in den folgenden Jahrhunderten die geheimnisvolle und verzauberte Atmosphäre Istanbuls prägte und dabei seine heutige Form annahm, verbreitete sich sodann nach Nordafrika, dem Nahen Osten, Europa und von dort aus nach Amerika. 1615 lernte Venedig, 1644 Marseille, 1654 London und im Jahre 1669 Paris den Kaffee kennen.

 

 

 

logo-300

Pala Efendi®

Hufstraße 80

47166 Duisburg

Germany

E: info@palaefendi.com

T: +49 ( 0203 ) 55 95 26

F: +49 ( 0203 ) 54 76 54